• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Die SPD Linsengericht

Willkommen auf der Website der SPD Linsengericht. Hier erhalten Sie Informationen über unsere Aktivitäten, Ansprechpartner und die politische Arbeit in den Gremien der Gemeinde.

Mehr erfahren...

Facebook         Instagram

Nächste Termine

Keine Termine

2022 ehrung alfred faeth

SPD-Ortsverein Linsengericht gratuliert Alfred Fäth zu 55 Jahren SPD-Mitgliedschaft

Sozialdemokrat seit über einem halben Jahrhundert

Seit nunmehr über 55 Jahren ist Alfred Fäth aus Altenhaßlau überzeugtes SPD-Mitglied. Dazu gratulierten dem 93jährigen Ortsvereinsvorsitzender Hans Jürgen Wolfenstädter und Georg Hörter von der AG 60plus und wünschten ihm, dass er weiterhin, „wie das halbe Jahrhundert zuvor so aktiv und mit großem Interesse am Parteileben des Ortsvereins teilnimmt“, so Wolfenstädter.

Bereits in seinem Geburtsort Bieber trat der damals 28jährige am 1. Juli 1965 in die Sozialdemokratische Partei ein und wechselte nach seinem Umzug nach Altenhaßlau in dessen Ortsverein. Als Gemeindevertreter setzte sich Alfred Fäth besonders für den Bau der Lärmschutzwand an der A 66 ein, denn Fäth, beheimatet in der unmittelbar an der Autobahn verlaufenden Feldstraße, wurde wie seine Nachbarn Tag und Nacht durch den Verkehrslärm beschallt. Den früheren Meister bei den Kreiswerken Gelnhausen begegneten Freunde und Bekannte noch bis weit nach seinem 90. Geburtstag regelmäßig beim Touren fahren auf seinem E-Bike. Heute lässt es der Hochbetagte ruhiger angehen, doch will er auch in Zukunft gerade an den „geselligen Veranstaltungen“ wie Heringsessen am Aschermittwoch, 1.Mai-Feier oder die Treffen der AG 60plus teilnehmen, versicherte er seinen Gratulanten Wolfenstädter und Hörter. Der Ortsvereinsvorsitzende: „Für unsere nicht mehr ganz so mobilen Mitglieder stellen wir über private Fahrdienste sicher, dass sie am Parteigeschehen in Linsengericht uneingeschränkt teilnehmen können, und wir freuen uns über jede Genossin und Genossen, die im Rahmen von gemeinsamen Begegnungen die Gelegenheit nutzen, unseren jüngeren Mitglieder auch hin und wieder einmal einen Einblick in frühere Zeiten unseres Ortsvereins zu gewähren. Archive sind wichtig, doch die Erzählungen unserer Zeitzeugen geben unserem Ortsverein seine eigene lebendige Geschichte.“

Go To Top