Sommergrillen der AG 60plus ein voller Erfolg

Aktuelle Informationen von Bettina Müller (MdB) und Albert Ungermann (BGM)

„Es wird Zeit, dass in der langen Coronazeit wir uns – alle geimpft – wieder treffen und diskutieren können!“ so Erika Becker, Christa Goeßler und Georg Hörter (Vorsitzende von SPD-Linsengericht 60plus).

Nach monatelanger Pause hat der Vorstand endlich  wieder – wie inzwischen in jedem Sommer – eingeladen zum Sommergrillen (immer mit Partner/in) mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Müller, Michael Schell (langjähriger 60plus-Vorsitzender im MKK) und Bürgermeister Albert Ungermann (SPD), um aktuelle Informationen der Gemeinde und heute vor allem mit Bettina Müller (MdB-SPD) auszutauschen.

Rund 30 Gäste kamen zum Mittagessen – Grillgut und Salate. Zum Nachtisch servierte der Linsengerichter Bürgermeister Albert Ungermann die neuesten Nachrichten aus dem Rathaus: Die Baustelle „Vor der Aue“ ist eingerichtet, die Märkte sollen vor den Sommerferien 2022 eröffnet werden, der Kita-Neubau an der Eidengesäßer Straße schreitet voran, ein Ärztezentrum ist in Planung, und rund um den Gelnhäuser Bahnhof gibt es Pläne von der DB.

„Wir stehen vor einer sehr bedeutenden Bundestagswahl – in 4 Wochen,“ so Bettina Müller (SPD), „es gibt in der neuen Legislaturperiode viel zu entscheiden, Klimawandel, Renten, Digitalisierung, Pflegeproblematik und, und … Hier müssen wir darauf achten, dass die soziale Gerechtigkeit nicht auf der Strecke bleibt! Aus diesem Grund kandidiere ich wieder für den Bundestag!“ formulierte Bettina Müller deutlich.

Bei Kaffee und Kuchen überreichte Erika Becker dem Gastgeber und Mitvorsitzenden Georg Hörter noch 2 Solarleuchten als Dankeschön-Geschenk. „In Anbetracht der Klimaveränderung müssen wir auch in kleinen Dingen – wie Gartenbeleuchtung – umdenken: Solarleuchten belasten nicht den Stromverbrauch! Aber wir müssen auch über den Wasserverbrauch und die Niederschlagsmengen reden – wie auch über die Starkregenereignisse, die mehr werden. Auch hier sollte die Gemeinde so vorsorgen, dass der Regen in unserem Gebiet auch versickert und so unser Grundwasser in weiteren Jahren sichert und nicht die Gärten und Keller überflutet,“ fährt Erika Becker (Gemeindevertreterin und Mitglied im Ortsbeirat)  fort.

Die Arbeitsgemeinschaft SPD-Linsengericht 60plus trifft sich regelmäßig am dritten Donnerstag im Monat in den verschiedenen Ortsteilen – immer 16.00 bis 18.00 Uhr. Eingeladen sind alle Interessierte, die Neuigkeiten aus der Gemeinde und Kreis erfahren und mitdiskutieren wollen. Die nächste Veranstaltung findet voraussichtlich am 16.09.21 im OT Altenhaßlau statt.

Go To Top