2018 tempolimit a66

Geschwindigkeitsreduzierung auf der A 66 erfolgreich umgesetzt

Die SPD in Linsengericht hatte im April 2016 in der Gemeindevertretung den Antrag eingebracht, analog der Stadt Langenselbold im Wohnbereich der A 66 ein Tempolimit in der Zeit zwischen 22.00 Uhr abends bis 6 Uhr morgens anzuordnen.

Die zuständige Behörde des Landes Hessen (Hessen Mobil) hatte daraufhin nach entsprechender Prüfung im vergangenen Herbst die Autobahnmeisterei Langenselbold angewiesen, diese Maßnahme für den östlichen Bereich der Ortslage Altenhaßlau umzusetzen. Mit dieser Maßnahme verspricht sich die SPD in Linsengericht, dass in den Nachtstunden der Lärm deutlich reduziert wird. Den weiteren Wünschen nach Reduzierung der Geschwindigkeit für Lkw auf 60 km/h in den Nachtstunden wurde ebenso wenig entsprochen wie einer dauerhaften Geschwindigkeitsbegrenzung auf diesem Teilstück auf 100 km/h, berichtet Bürgermeister Albert Ungermann zur Umsetzung der Maßnahme.

„Auch wenn das mache Autofahrer und Lastkraftwagenführer vielleicht nicht so sehr erfreut; uns war die Verbesserung der Wohnqualität in den Abend- und Nachtstunden und der Gesundheitsaspekt „eines möglichst besseren und tieferen Schlafes“ für die Anwohner des Autobahnteilstückes enorm wichtig“, so der Fraktionsvorsitzende Bernd Gerhold zur Umsetzung der Geschwindigkeitsreduzierung.

Das Mitglied des Ausschusses für Verkehr, Bau und Energieplanung, Andreas Urbach ergänzt dazu: „Und sollte es zusätzlich auch noch zur Unfallverhütung beitragen, ist die Maßnahme eine wirklich runde Sache in erster Linie natürlich für unsere Bürgerinnen und Bürger, aber auch vorausschauend für die Verkehrsteilnehmer“.

Go To Top