Archiv

5. März in Eidengesäß – Info-Stand der SPD Linsengericht

Landrat Erich Pipa und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler stehen Rede und Antwort

Beste Gelegenheit, sich einmal direkt mit den „Chefs“ des Main-Kinzig-Kreises, Landrat Erich Pipa, Spitzenkandidat der Sozialdemokraten bei der Kommunalwahl 2016 und Erster Kreisbeigeordneten Susanne Simmler, auszutauschen, bietet der Info-Stand der SPD Linsengericht am Samstag, 5. März 2016 auf dem „Dalles“ in Eidengesäß. Susanne Simmler steht von 8.30 bis 9.15 Uhr Rede und Antwort. Erich Pipa freut sich auf angeregte Diskussionen zwischen 10.30 und 11.15 Uhr. Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Linsengerichts erwarten gute Gespräche zu kreis- und kommunalpolitischen Themen und laden alle Linsengerichterinnen und Linsengerichter ein, mit ihren Anregungen und ihrer Kritik zum SPD-Info-Stand zu kommen.

SPD Linsengericht will das Hallenbad fortführen

Bürgermeister Albert Ungermann: „Das Bad ist für die Grund- und weiterführenden Schulen notwendig.“

2016 hallenbad spd linsengericht

Linsengerichts SPD-Fraktionsvorsitzender, Bürgermeister Albert Ungermann und SPD-Vorsitzender Hans Jürgen Wolfenstädter (von links) beim Gespräch mit Bademeister Walz am Beckenrand im Hallenbad

Heringsessen der Linsengerichter AG 60plus

Angeregte Diskussion zum Thema „Wie gewinnen wir die nächsten Wahlen?“

Zu Gast: Landtagsabgeordneter Heinz Lotz

2016 heringsessen ag60plus spd linsengericht

SPD-Landtagsabgeordneter wurde beim Heringsessen der SPD-Seniorinnen und -Senioren Linsengerichts herzlich begrüßt; u.a. von Erika Becker, Kreistagskandidatin, Hans Jürgen Wolfenstädter, SPD-Vorsitzender und Helmut Bluhm, Erster Beigeordneter.

SPD Linsengericht trauert um ihr langjähriges Mitglied Hubert Lewalter

Erst vor wenigen Wochen für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt

Hubert Lewalter kurz vor Weihnachten 2015. Er freute sich sehr über die Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Hubert Lewalter kurz vor Weihnachten 2015.
Er freute sich sehr über die Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

 

Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Ortsverein Linsengericht trauern um ihr langjähriges Mitglied Hubert Lewalter, der im Alter von 87 Jahren für viele überraschend verstorben ist. „Noch kurz vor Weihnachten saßen wir in fröhlicher Runde zusammen. Anlass war die Überreichung der Ehrenurkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Eine für uns sehr seltene Auszeichnung“, erinnert sich Ortsvereinsvorsitzender Hans Jürgen Wolfenstädter.

Fußballer des Fußballsportvereins Großenhausen spielen spätestens ab Frühjahr 2017 auf gepflegtem Rasenplatz

Ein sehnlicher Wunsch geht in Erfüllung

Bürgermeister Albert Ungermann und die Stadtwerke Gelnhausen lösen Bewässerungsproblem

Kurt Hausmann, Ehrenvorsitzender des Fußballsportvereins Großenhausen (zweiter von links) begleitet verantwortlich Sanierung und Renovierung des Hartplatzes seines Heimatorts. In Bürgermeister Albert Ungermann (zweiter von rechts), SPD-Fraktionsvorsitzendem Bernd Becker sowie dem FSV-Vorstand – hier vertreten durch Stefan Müller, im FSV-Vorstand zuständig für allgemeine Geschäftsabwicklungen, findet er engagierte Mitstreiter

Kurt Hausmann, Ehrenvorsitzender des Fußballsportvereins Großenhausen (zweiter von links) begleitet verantwortlich Sanierung und Renovierung des Hartplatzes seines Heimatorts. In Bürgermeister Albert Ungermann (zweiter von rechts), SPD-Fraktionsvorsitzendem Bernd Becker sowie dem FSV-Vorstand – hier vertreten durch Stefan Müller, im FSV-Vorstand zuständig für allgemeine Geschäftsabwicklungen, findet er engagierte Mitstreiter.

Bürgermeister Albert Ungermann informiert sich über die Arbeit von Tagesmüttern bei Michaela Haack in Lützelhausen

„Die Betreuung unserer jüngsten Linsengerichter bei Tagesmüttern und Kitas ist gleichgestellt.“

Gemeinde wünscht sich mehr Tagesmütter / Hohe Qualifizierungsanforderungen gewährleisten beste Kindertagespflege

2016 buergermeister ungermann informiert sich ueber tagesmuetter 03

Bürgermeister Albert Ungermann und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Hans Jürgen Wolfenstädter freuten sich gemeinsam mit Tagesmutter Michaela Haack (links) und Melanie Kroh, Projektleiterin für die Kindertagespflege Gelnhausen / Linsengericht über den Spaß der Tagespflegekinder beim gemeinsamen Spielen

 

SPD-Unterbezirksvorsitzender Christoph Degen MdL zu Gast bei Linsengerichter AG 60plus

Rege Diskussion um Situation im Hessischen Landtag, Schulpolitik und den Umgang mit Flüchtlingen

Christoph Degen, SPD-Landtagsabgeordneter und –Unterbezirksvorsitzender im Main-Kinzig-Kreis (Mitte) freute sich über die diskussionsfreudigen Mitglieder der AG 60plus im SPD-Ortsverein Linsengericht. Hier im Gespräch mit Helmut Bluhm (links), Erster Beigeordneter der Gemeinde und Hans Jürgen Wolfenstädter, SPD-Ortsvereinsvorsitzender.

Christoph Degen, SPD-Landtagsabgeordneter und -Unterbezirksvorsitzender im Main-Kinzig-Kreis (Mitte) freute sich über die diskussionsfreudigen Mitglieder der AG 60plus im SPD-Ortsverein Linsengericht. Hier im Gespräch mit Helmut Bluhm (links), Erster Beigeordneter der Gemeinde und Hans Jürgen Wolfenstädter, SPD-Ortsvereinsvorsitzender.

„Heiße Phase“ des Kommunalwahlkampfs 2016 eingeläutet

„Wir können Linsengericht!“

Plakat-Aktion der SPD Linsengericht

spd linsengericht plakatkleben 2016

Linsengerichts Spitzenkandidat für die Kommunalwahl 2016, Bürgermeister Albert Ungermann, konnte zum Einstieg in die „heiße Phase“ des Kommunalwahlkampfs eine hoch motivierte Truppe zur ersten Plakat-Aktion der SPD um sich versammeln.

SPD-Ortsverein Linsengericht ehrt Hubert Lewalter für 60 Jahre Parteimitgliedschaft

„Schon mein Großvater war im 19. Jahrhundert Sozialdemokrat“

Hubert Lewalter seit 60 Jahren SPD-Mitglied

Ein ganz besonderes Ereignis: Linsengerichts SPD-Ortsvereinsvorsitzender Hans Jürgen Wolfenstädter gratuliert gemeinsam mit seinen Vorstandskolleginnen Christa Gößler und Susanne Gries Hubert Lewalter zu seiner 60-jährigen Mitgliedschaft in der Partei. SPD-Fraktionsvorsitzender Bernd Becker setzte die fröhliche Runde, zu der auch Frau Gertrud (links) gehörte, ins rechte Bild.

AG 60+

Linsengerichts SPD-Seniorinnen und -Senioren beschließen erfolgreiches aktives Jahr 2015 mit traditionellem Jahresabschlussessen

Weihnachtsfeier 2015 AG 60+ Linsengericht

Beste Stimmung und gute Gespräche: Die Mitglieder der AG 60plus im SPD-Ortsverein Linsengericht und ihre Partner blickten während ihres traditionellen Jahresabschlussessens in der Altenhaßlauer Gaststätte „Zum Steines“ auf ein erfolgreiches aktives Jahr 2015 zurück. Schon im Blick: Ihr Engagement im Wahlkampf zur Kommunalwahl im März 2016.

Landrat a.D. Karl Eyerkaufer ehrt langjährige Mitglieder im SPD-Ortsverein Linsengericht

Bernd Becker mit Willy-Brand-Medaille ausgezeichnet

Kommen auf gemeinsam 140 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Von links:  Bernd Becker (50 Jahre), Hans Jürgen Wolfenstädter (40 Jahre) und Alfred Fäth (50 Jahre) – geehrt von Landrat a.D. Karl Eyerkaufer.

Kommen auf gemeinsam 140 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Von links:  Bernd Becker (50 Jahre), Hans Jürgen Wolfenstädter (40 Jahre) und Alfred Fäth (50 Jahre) – geehrt von Landrat a.D. Karl Eyerkaufer.


Kommunalwahl 2016

SPD Linsengericht stellt Liste auf

Mitglieder des SPD-Ortsvereins Linsengericht beschließen einstimmig Listen der Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen von Gemeindevertretung und Ortsbeiräten im März 2016

Gemeinsam für Linsengericht: Die Kandidatinnen und Kandidaten (hier ein Ausschnitt) begreifen ihre Kommune als „Generationengemeinschaft“. Junge wie ältere Menschen sollen sich in Linsengericht aufgehoben fühlen – als Familien, als Singles und als Seniorinnen und Senioren

Gemeinsam für Linsengericht: Die Kandidatinnen und Kandidaten (hier ein Ausschnitt) begreifen ihre Kommune als „Generationengemeinschaft“. Junge wie ältere Menschen sollen sich in Linsengericht aufgehoben fühlen – als Familien, als Singles und als Seniorinnen und Senioren

SPD Linsengericht gratuliert Hans Gaß zum 75. Geburtstag

Dank an einen „Ur-Altenhaßlauer“, der in Vereinen und in der Kommunalpolitik das Beste für seinen Heimatort stets im Blick hat

SPD Linsengericht gratuliert Hans Gaß zum 75. Geburtstag

Bernd Klippel, Zweiter Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, Jürgen Brandes und Erika Becker von der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60-plus gratulierten dem Jubilar herzlich zu seinem runden Geburtstag.

Erstes Bürgergespräch der SPD Linsengericht

Zum ersten Bürgergespräch der SPD Linsengericht begrüßte der SPD-Vorsitzende Hans Jürgen Wolfenstädter die interessierten Bürger im alten Rathaus Geislitz. In seiner Begrüßung betonte er, dass der Bürgerdialog in Zukunft in regelmäßigen Abständen stattfinden wird. Hier besteht die Möglichkeit, die Interessierten über das Geschehen in Linsengericht umfassend zu informieren. Ferner sind konstruktive Kritik und Anregungen willkommen.

Bürgermeister, SPD-Fraktion und Ortsverein gratulieren

Carsten Müller wurde 50

2015 geburtstag carsten mueller

Die SPD-Gratulationsgruppe am Pool mit Carsten Müller

Linsengericht/Großenhausen. Eine muntere Runde traf sich bei großer Hitze, um Carsten Müller sehr herzlich zu seinem fünfzigsten Geburtstag zu gratulieren und sich für seine langjährige Mitarbeit und seine Treue zur SPD zu bedanken. „Seine langjährige Tätigkeit als Ortsvereinsvorsitzender, seine bis heute aktive Arbeit als Gemeindevertreter, als stellvertretender Ausschussvorsitzender im Umweltausschuss und vor allem seine ideenreiche Arbeit an unseren Publikationen zeichnen ihn aus“, so Ortsvereinsvorsitzender Hans-Jürgen Wolfendstädter, Fraktionsvorsitzender Bernd Becker und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Bernd Gerhold. „Deine Beiträge und manchmal auch mahnende Stimme“, so Bürgermeister Ungermann, „hat uns schon oft in schwierigen Situationen geholfen und ich hoffe, dass du uns über die Kommunalwahl 2016 hinaus weiterhin zur Verfügung stehst“. Mit einem kleinen Dankeschön in Form eines „Rosenstrauches“ mit kleinen Dornen“ und einer Flasche des „GUTEN Roten“ der glücklich macht rundete Kassiererin Christa Goeßler die Glückwünsche ab. Bild: Die SPD-Gratulationsgruppe am Pool mit Carsten Müller


Bahnsteigunterführung betriebsbereit

590.000 Euro investiert!

2015 bahnsteigunterfuehrung

Linsengericht/Altenhaßlau. Ungermann: „Viele Bahnfahrer haben zunächst mehr oder weniger geduldig den Straßenumbau der Lagerhausstraße, die Verlegung der Bushaltestelle von der Aerolithseite auf die gegenüberliegende Straßenseite, den Ausbau eines neuen Busbahnhofes und der gemeindeeigener Parkplätze hautnah miterlebt. Als Ersatz für die weggefallenen Parkplätze entstanden entlang des Ge-ländes der ehemaligen Baumschule Müller neue Parkplätze mit einem kleinen Zuge-winn an Parkraum; zusätzlich wird kurzfristig die Anzahl der Fahrradboxen vermehrt. Die Gemeinde würde gerne noch zusätzliche Boxen aufstellen; die Bahn ist jedoch noch nicht bereit, dies auf dem ungenutzten Schienenbereich zu erlauben“.

Bürgermeister Ungermann:

„Ziel, Bürgerhaus Eidengesäß: sanieren, modernisieren, und Gesamtsituation optimieren“!

2015 dorfkrug eidengesaess

SPD-Fraktion, Ortsbeiratsmitglieder und Interessierte

 

„Es ist für einen Bürgermeister keineswegs eine Freude, wenn man mit Fachleuten durch ein Bürgerhaus, das den Menschen in Eidengesäß mit vielen Veranstaltungen ans Herz gewachsen ist, läuft , um zu besprechen, wie die Wünsche und Vorstellungen der Vereine und des Wirtes umgesetzt werden könnten. Als Ergebnis muss man dann zur Kenntnis nehmen, dass die Heizung, die Lüftung, die sanitären Einrichtungen und viele „Kleinigkeiten“ – von den Türen bis zu den Fenstern erneuert werden müssten“, so Bürgermeister Ungermann.

Bürgermeister Ungermann: Hilfe zur Selbsthilfe.

Wasser marsch?

2015 fsv grossenhausen wasser

Bildunterschrift: Bürgermeister Ungermann, Kurt Hausmann, Thomas Schlegel, Bernd Becker, Günter Schäfer, H.-J. Wolfenstädter, Siggi Rückriegel, Techniker.

Linsengericht/Großenhausen. Der Fußballsportverein Großenhausen wünscht sich sehnlich einen neuen Rasenplatz. Die Gemeinde hat jedoch das Geld (rund 55.000 Euro) für die Sanierung und Renovierung des bestehenden Hartplatzes in ihrem Haushalt 2015/16 zusammen gekratzt. Dieses eingeplante Geld hat den Vorstand des Fußballsportvereins um Kurt Hausmann auf die Idee gebracht, ähnlich wie es der Fußballverein Pfaffenhausen und andere schon verwirklicht haben, den sanierungsfähigen Hartplatz mittels einer speziellen Auflage in einen Rasenplatz umzuwandeln. Einziger, aber grundlegender Mangel dieses Vorschlags: dieser Rasen muss kontinuierlich mit einer relativ großen Menge Wasser beregnet werden, sonst ist der Rasen dahin. Mit Leitungswasser ist dies nicht zu bewältigen, die Kosten wären zu hoch.

SPD Linsengericht besichtigt Baustelle des Erweiterungsgebäudes an der KiTa Großenhausen „Die Wirbelwinde“

„Es geht zügig voran.“

Pünktlich zum neuen Kindergartenjahr 2015 / 16 werden Räume zur Betreuung der Kinder unter drei Jahre bezugsfähig sein

Bürgermeister Albert Ungermann und Mitglieder des Arbeitskreises Gemeindeentwicklung im SPD-Ortsverein Linsengericht zeigen sich zufrieden mit dem Fortgang der Bauarbeiten am Erweiterungsbau an der Kita Großenhausen. Im September werden die ersten Linsengerichter Kinder unter drei Jahren hier betreut werden können

Bürgermeister Albert Ungermann und Mitglieder des Arbeitskreises Gemeindeentwicklung im SPD-Ortsverein Linsengericht zeigen sich zufrieden mit dem Fortgang der Bauarbeiten am Erweiterungsbau an der Kita Großenhausen. Im September werden die ersten Linsengerichter Kinder unter drei Jahren hier betreut werden können

SPD Linsengericht besichtigt Feuerwehrgerätehaus in Eidengesäß

„Unsere Feuerwehren müssen optimal ausgestattet sein.“

Setzungsrisse außen und innen kennzeichnen Gebäude aus 1953 – Untersuchungsauftrag an Ingenieurbüro KPGeo erteilt

Bürgermeister Albert Ungermann, Mitglieder des Arbeitskreises Gemeindeentwicklung im SPD-Ortsverein Linsengericht und Aktive der FFW Eidengesäß vor dem 2014 in Betrieb genommenen Einsatzatzfahrzeug F 10, technisch hochwertig ausgestattet und stationiert in einer viel zu kleinen Fahrzeughalle

Bürgermeister Albert Ungermann, Mitglieder des Arbeitskreises Gemeindeentwicklung im SPD-Ortsverein Linsengericht und Aktive der FFW Eidengesäß vor dem 2014 in Betrieb genommenen Einsatzatzfahrzeug F 10, technisch hochwertig ausgestattet und stationiert in einer viel zu kleinen Fahrzeughalle

Go To Top